Krisen meistern

Gehen Sie gestärkt aus der Krise hervor

Krisen entstehen, wenn unser Bedürfnis und die erlebte Realität nicht mehr übereinstimmen. Etwas hat sich verändert, vielleicht ohne unser Zutun.

Dann gilt es eine Entscheidung zu treffen.

Entweder wir verharren in unserem gewohnten Verhalten, bleiben in unserer Komfort-Zone, und gehen mit der Veränderung in Widerstand, das kostet Kraft.

Oder wir stellen uns der Herausforderung und lassen uns auf die Veränderung ein, dann wird es spannend. Denn es gilt die Komfort-Zone zu verlassen.

Für Krisen gibt es verschiedene Ursachen:

Manchmal verändern sich Lebensumstände, ohne dass wir das so entschieden haben. Gerade im Jahr 2020 betreffen jeden von uns gravierende Veränderungen, die als eine Krise erlebt werden können.

Vielleicht gehen auch Menschen aus unserem Leben oder kommen dazu, Veränderungen am Arbeitsplatz oder unserer Gesundheit führen möglicherweise dazu, dass wir innerlich aus dem Gleichgewicht geraten.

Vielleicht sind Menschen die uns nahe stehen von solchen Veränderungen betroffen. Auch das kann eine schwierige Herausforderung sein.

Möglicherweise bereiten Lebensumstände auch Schwierigkeiten, gerade weil alles so bleibt, wie es ist.

Das Leben ist Veränderung. Lassen Sie uns darüber sprechen - an der talking corner,

einem Platz, an dem Sie sich wohl fühlen können.

Mein Angebot ist kein Ersatz für eine Therapeutische oder Ärztliche Behandlung. Sollte ich den Eindruck gewinnen, dass eine solche angezeigt ist, spreche ich mit Ihnen darüber.

 

IMG_1503

Veränderung anstossen

So kann es doch nicht weitergehen ...

Manchmal ist der Wunsch nach Veränderung stark. Doch es kostet Mut, diese Veränderungen anzugehen. Manchmal ist in den festen Strukturen des Alltags niemand, der den eigenen Wunsch nach Veränderung versteht und unterstützt.

Manchmal spüren wir, dass es Zeit für eine Veränderung ist. Ohne benennen zu können, was genau es ist.

Oder es treten Veränderungen in unser Leben. Egal ob durch äußere Umstände oder eigene Entscheidungen.

Dann kann es hilfreich sein, mit jemandem zu sprechen, der nichts mit der Situation zu tun hat. Der nicht wertet und nicht urteilt.

Ich biete Ihnen einen Platz, an dem Sie Ihre Ideen und Gedanken aussprechen können, um für sich selbst den besten Weg zu entwickeln und zu finden

Die talkingcorner bietet Ihnen einen Platz an dem Sie Ihren Gedanken und Ideen Raum geben dürfen. Hier finden Sie ein offenes Ohr und Verständnis für Ihre Situation.

Mein Angebot ist kein Ersatz für eine Therapeutische oder Ärztliche Behandlung. Sollte ich den Eindruck gewinnen, dass eine solche angezeigt ist, spreche ich mit Ihnen darüber.

Wohin soll es gehen?

Wege aus der Angst

Ich erkenne meine Angst - und gehe damit um

Wenn Ängste den Alltag so beeinflussen, dass Sie in Ihren Unternehmungen eingeschränkt sind, ist es sinnvoll, sich Unterstützung zu suchen.

Es ist nicht nötig, zu warten, bis "es gar nicht mehr geht". Oft kann schon bei kleinen Schwierigkeiten eine kleine Hilfestellung größeren Problemen vorbeugen.Viele Menschen sind betroffen von Ängsten, die sich in den Alltag geschlichen haben. Der erste Schritt, die Herausforderung anzugehen ist meist der schwerste und kann viele unangenehme Situationen und viel Leid ersparen.

Beispielsweise Flugangst, Angst vor dem Zahnarzt, Angst vor engen oder geschlossenen Räumen, Angst vor Gruppen zu sprechen oder Höhenangst, auch ungerichtete Ängste, die sich nicht auf eine spezielle Situation beziehen.

Gerne informiere ich Sie in einem ersten persönlichen Gespräch an der talkingcorner.

Mein Angebot ist kein Ersatz für eine Therapie. Wenn ich den Eindruck habe, dass Sie therapeutische Hilfe benötigen veweise ich Sie an entsprechende Stellen.

 

IMG_1524

 

Mit Kontrollverlust umgehen

Kann das überhaupt jemand verstehen?

Manchmal haben wir nicht mehr die Kontrolle über unsere Gefühle. Wir sind überwältigt von Situationen, die wir erleben oder erlebt haben. Ein Zeichen dafür kann sein, dass sich Gefühle in Momenten Bahn brechen, in denen wir sie unpassend finden. Oft sind es unangenehme Erinnerungen und Gefühle, die dazu führen, dass einfach die Tränen kommen, ohne dass wir das kontrollieren können.

Zunächst ist das eine angemessen Reaktion unseres Nervensystems auf das erlebte. Begleitet Sie dieses Phänomen bereits einige Zeit, kann ich Ihnen versichern, es gibt einen Weg aus diesem Erleben. Sie sind nicht allein damit!

Unser Autonomes Nervensystem schützt uns mit dieser Reaktion davor, uns weiteren Situationen auszusetzen, solange wir nicht im Gleichgewicht sind. Zwar können wir unser Nervensystem nicht willentlich beeinflussen, dennoch können Erlebnisse so integriert werden, dass es wieder möglich wird darauf zu schauen, ohne dass unsere Gefühle uns überfluten.

Die verlorene Kontrolle kann zurück gewonnen werden, und zwar ganz ohne das erlebte noch einmal "durchmachen" zu müssen. Ich begleite Sie dabei.

Mein Angebot ist kein Ersatz für eine Therapie. Wenn ich den Eindruck habe, dass Sie therapeutische Hilfe benötigen veweise ich Sie an entsprechende Stellen.

 

 

IMG_1527

Betriebliches Gesundheitsmanagement BGM

Persönliche Entwicklung und positive Veränderungen im beruflichen Umfeld

Auch im Rahmen der betrieblichen Gesundheitsfürsorge biete ich einen Raum, der neben der persönlichen Entwicklung auch positive Veränderungen im beruflichen Umfeld ermöglicht.

Ziel des BGM ist, die persönlichen Ressourcen zu stärken und so das Wohlbefinden der Beschäftigten zu unterstützen. Durch gute Arbeitsbedingungen und Lebensqualität am Arbeitsplatz wird auf der einen Seite die Gesundheit und Motivation nachhaltig gefördert und auf der anderen Seite die Produktivität und Innovationsfähigkeit eines Unternehmens erhöht. So entsteht eine Situation von der beide Seiten profitieren.

Mein Schwerpunkt liegt hier im Angebot von Gesprächen. Die Reskue-Methode eignet sich besonders, um die Belastung durch Stressempfinden zu reduzieren und somit neben dem Erhalt der Arbeitsfähigkeit auch die Freude am Denken und Finden kreativer Lösungen zu fördern. Zudem ist es für eine externe Person erfahrungsgemäß einfacher, einen persönlichen und vertrauensvollen Rahmen anzubieten. Da die Gespräche vertraulich bleiben kommt es nicht zur Vermischung Betrieblicher mit Persönlichen Interessen.

Nehmen Sie Kontakt mit mir auf, gerne entwickle ich gemeinsam mit Ihnen ein auf Ihren Betrieb zugeschnittenes Angebot.

Die Betriebliche Gesundheitsförderung ist im Gegensatz zum Arbeitsschutz eine freiwillige Leistung des Arbeitgebers.

Ein Unternehmen kann seit dem 1. Januar 2009 500€ pro Mitarbeiter und Jahr lohnsteuerfrei für Maßnahmen der Gesundheitsförderung investieren. Darauf verweist §3 Nr. 34 des Einkommensteuergesetzes (EStG): „Steuerfrei sind zusätzlich zum ohnehin geschuldeten Arbeitslohn erbrachte Leistungen des Arbeitgebers zur Verbesserung des allgemeinen Gesundheitszustands und der betrieblichen Gesundheitsförderung, die hinsichtlich Qualität, Zweckbindung und Zielgerichtetheit den Anforderungen der §§ 20 und 20a des Fünften Buches Sozialgesetzbuch genügen, soweit sie 500 Euro im Kalenderjahr nicht übersteigen.“

 

IMG_1517